„Auf großem Fuß“: Informativer Spaziergang zu den Saurierfährten

Am Donnerstag, 10. Mai (Christi Himmelfahrt), nimmt TERRA.vita-Tourguide Manfred Schulpius seine Gäste im Wiehengebirge wieder mit auf eine Zeitreise in die Epoche der Riesenechsen.

Als in der Jurazeit noch die Wellen an den Bad-Essener Strand plätscherten, zog eine ganze Herde langhalsiger Camarasaurier am urzeitlichen Strand entlang. Auch mindestens zwei Raubsaurier trieben etwa zur gleichen Zeit dort ihr Unwesen. Einige glückliche Umstände führten dazu, dass die Fußabdrücke der Giganten im sandigen Schlamm bis zum heutigen Tag erhalten blieben.

Heute können wir die Fährten – von tektonischen Kräften praktischerweise fast senkrecht hochgekippt – in einem kleinen Steinbruch bei Barkhausen in Ruhe anschauen, ohne fürchten zu müssen, dass gleich ein Dino durchs Gebüsch bricht.
Neben den Fährten selbst gibt es am „Naturdenkmal Saurierfährten“ noch einiges mehr zu entdecken. Unter fachkundiger Führung werden Besucher auch auf Details aufmerksam, die erst auf den zweiten Blick ins Auge fallen.

Treffpunkt für die Führung ist um 14:00 Uhr der Wanderparkplatz „Saurierfährten“ an der L83 (Buersche Straße, Bad Essen) zwischen Melle-Buer und Rabber.

Teilnahme auf eigene Gefahr. Eine Kostenbeteiligung in Höhe von 5 Euro pro Person ist erwünscht.

Foto: Landkreis Osnabrück/Melanie Schnieders