Duales Studium als Karrierestart

Ein duales Studium ist für viele Schulabgänger mit Hochschulreife ein attraktiver Einstieg ins Berufsleben. Denn dabei werden eine Berufsausbildung im Unternehmen und ein Hochschulstudium kombiniert, sodass in kurzer Zeit sowohl ein Hochschulabschluss als auch Praxiserfahrung erlangt werden. Zu dieser Verknüpfung betrieblicher und akademischer Ausbildung informierten nun im Rahmen der Berufsinformation 2019 des Rotary Clubs Osnabrück die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim, die Hochschule Osnabrück und Unternehmen, die duale Studienplätze anbieten.

Nach der Vorstellung der dualen Studienangebote der Hochschule Osnabrück durch Dr. Christiane Kühne zeigten Vertreter der Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG aus Osnabrück und der Kesseböhmer Holding KG aus Bad Essen die Vorteile dualer Studienplätze auf und erklärten, welche Anforderungen sie an Bewerber stellen. Aus erster Hand konnten die Schüler und Eltern so von Absolventen und dualen Studenten die Einstiegsmöglichkeiten und vielfältigen Karrierewege kennenlernen, die sich mit dem dualen Studium ergeben.

Auch die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim bietet in Kooperation mit der Hochschule Osnabrück einen dualen Studiengang an. In diesem werden eine kaufmännische Berufsausbildung und ein Betriebswirtschaftsstudium mit dem Abschluss Bachelor of Arts kombiniert. Die Studenten sind während des gesamten Studiums im Unternehmen tätig und parallel an zwei Wochentagen in der Berufsschule und Hochschule. Das dreieinhalb Jahre dauernde Studium startet wieder im August 2019. Anmeldungen sind noch möglich.

Bildunterschrift:

Zum Bild: Informierten über das duale Studium: (v.l.) Frederik Tepe und Angelina Janz (Kesseböhmer Holding KG), Christine Bohmann und Sebastian Castrup (Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG), Dr. Maria Deuling (IHK/VWA Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim). Nicht im Bild: Dr. Christiane Kühne (Hochschule Osnabrück). ition:“absolut