Ehrenamtliche Helfer für passgenaue Einsatzstellen gesucht

Mit dem neuen Freiwilligenbüro in der Gemeinde Belm wurde jetzt eine Anlaufstelle für interessierte Bürgerinnen und Bürger im Rathaus eröffnet. Wichtige Aufgabe des Freiwilligenbüros ist etwa die Beratung von Menschen, die an ehrenamtlicher Arbeit interessiert sind. Das Büro vermittelt nach Möglichkeit passgenaue Einsatzstellen, die sich an den jeweiligen Interessen orientieren und stellt den Kontakt zu möglichen Angeboten her.

Bereits bei Eröffnung des Freiwilligenbüros liegen zahlreiche Anfragen von Vereinen, Einrichtungen und Initiativen aus der Gemeinde vor, die für unterschiedliche Aufgaben ehrenamtliche Unterstützung benötigen. Gesucht werden zum Beispiel Lesepaten, Seniorenbegleiter oder auch handwerkliche Helfer unter anderem für ein „Reparatur-Café“, das nach Möglichkeit im Frühjahr in Belm an den Start gehen soll.

Über das ganze Spektrum an Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche in Belm informiert das Freiwilligenbüro immer dienstags von 10:30 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 16:30 Uhr sowie nach Vereinbarung. Ansprechpartner ist Fred Anders, Zimmer 9, Tel. 505-66. Auch bei der Suche nach Fördermöglichkeiten für Projekte, an denen auch Ehrenamtliche beteiligt sind, bietet das Büro Unterstützung an.

Unter www.belm.de/freiwilligenbuero gibt es den Flyer des Büros zum Herunterladen sowie einen Link zur Ehrenamts-Datenbank „Freinet Online“ mit den in Belm verfügbaren Angeboten.

Zum Bild: Fred Anders und Fachbereichsleiterin Birgit Rebenstorf stellen das neue „Freiwilligenbüro“ im Rathaus der Gemeinde Belm vor.

Foto: Gemeinde Belm/D. Meyer