Lebensraum für Insekten: Heilig-Geist-Schule gestaltet Wildblumenwiese am Reinhold-Tiling-Weg

Sport, Spiel, Ernährung: Um diese Bereiche drehen sich zahlreiche Aktivitäten der Gesunden Stunde. Nun ging es raus in die Natur, um Insekten, Vögeln und Kriechtieren einen passenden Lebensraum zu bieten: Schüler der Osnabrücker Heilig-Geist-Schule sowie Eltern und Lehrkräfte packten tatkräftig an, um am Reinhold-Tiling-Weg eine Wildblumenwiese herzurichten.

Arbeitskleidung und Handschuhe, dazu Harken und Eimer waren an dem Nachmittag gefragt. Hintergrund der Aktion ist der Schutz der Natur und der heimischen Insektenarten wie Wildbienen oder Hummeln. Dafür eignen sich insbesondere Wildblumenwiesen. Die Kinder und Erwachsenen bearbeiteten voller Eifer den Boden, bevor die Wiese auf einer Fläche von rund 50 Quadratmetern eingesät wurde.

Tobias Demircioglu vom „Nature kids & teens e.V.“ aus Georgsmarienhütte hatte am Vormittag die vorbereitenden Arbeiten durchgeführt. Schulleiterin Sigrid Lange-Glandorf freute sich über das Engagement für den Naturschutz und kündigte an, dass das Thema auch im Unterricht aufgegriffen werde.

Silke Tegeder-Perwas, Koordinatorin der Gesunden Stunde, war durch Empfehlungen auf den neuen Anbieten „Nature kids“ aufmerksam geworden. Die Aktion sei eine tolle Ergänzung zum Bau von Insektenhotels, sagte Tegeder-Perwas. Bereits im März hatten Schüler der Heilig-Geist-Schule an einer Aktion teilgenommen. Die Koordinatorin kündigte an, dass im Mai an zwei weiteren Terminen Insektenhotels mit Hilfe leerer Konservendosen gebaut würden.

An sechzehn Schulen im Osnabrücker Land finden regelmäßig Aktivitäten aus den Themenfeldern Bewegung, Ernährung und Entspannung für die Familie statt. Der Verein ist offen für weitere Kooperationsschulen und Förderer. Informationen sind erhältlich bei Silke Tegeder-Perwas, Telefon: 0541/332-19861, E-Mail: gesunde-stunde@lkos.de.

Foto: Gesunde Stunde/Silke Tegeder-Perwas